DR. STRUNZ NEWS

Zucker fördert Entzündungen, Ketose stoppt Entzündungen

Entzündungen sind die Ursache fast jeder Zivilisationskrankheit. Noch dazu tun Entzündungen in der Regel weh. Interpretiere ich als natürliches Warnsignal des Körpers. Der will uns damit sagen, dass er die Entzündung von selbst heilen könnte, sollte er genug Abwehrkräfte (kompetentes Immunsystem) besitzen. Nur, wenn jetzt, da der Körper gegen diese Entzündung hoffentlich kämpft, jeden Tag noch eine weitere Entzündung dazukommt, dann wird der Körper sehr wahrscheinlich überfordert.

Man bleibt folglich krank ! Z.B. bei Multiple Sklerose (doch, doch), bei Rheuma, bei Asthma. Aber auch bei Depression. Erinnern Sie sich? Im Kernspin depressiver Menschen finden sich regelmäßig Entzündungen im Gehirn. Und anstatt den Körper diese Entzündungen und damit die Depression heilen zu lassen, liefern wir ihm tagtäglich eine neue Entzündung frei Haus. Also worum geht’s hier eigentlich ?

2017 wurde an der University of California folgendes untersucht: Da gibt es einen wesentlichen Entzündungsfaktor namens NF-kB. Der macht Entzündungen. Und durch Abwesenheit von Glukose konnte in den Zellen von untersuchten Ratten der Signalweg dieses NF-kB gehemmt werden, was kurzerhand die Entzündung „einschlafen“ ließ.

Sowohl ketogene Ernährung als auch einfaches Hungern heißt bekanntlich weniger Glukose, einen geringeren Glukose-Stoffwechsel. Das Gegenteil wurde auch gezeigt: hohe Glukose-Verfügbarkeit (ein Schokoriegel z.B.) aktiviert diesen pro-entzündlichen Signalweg. Kurzum:

Zucker fördert Entzündung, kein Zucker hemmt entzündliche Prozesse.

Darum glauben wir Frohmediziner mehr und mehr an die fast magische Wirkung der Ketose, oder – besser gesagt – den Segen des Verzichts auf Kohlenhydrate (Zucker, Brot, Nudeln, Reis, Kartoffeln). Leider Gottes ist diese fast magische Wirkung dem Patienten nur schwer zu vermitteln. Der versteht plötzlich die Welt nicht mehr. Dem ist ein Leben ohne Brot, ohne Kartoffeln, ohne Zucker gemeinhin unvorstellbar !

Scheinbar wie zum Trotz wirkt darum Ketose so wunderbar nicht nur bei Asthma, bei Rheuma, bei Depressionen, sondern eben auch bei Alzheimer, Multipler Sklerose usw.. Sie finden dazu in diesen News wirklich viele echte Beweise !

QUELLE: Nat Commun 8(1), 624 (shen 2017)

Für Sie zum Nachlesen: Leben ohne Brot (News vom 22.01.2018), Zucker und Kohlenhydrate sind Gift (News vom 13.09.2017), Ketogene Ernährung (News vom 13.12.2016)