1. Dezember 2019: Meldungen des Tage aus der Medizin

Österreich

In Österreich erkranken jährlich rund 8.000 Männer neu an Prostatakrebs. Für mehr Diagnosesicherheit im Rahmen der Prostatabiopsie sorgt nunmehr auch in Österreich das neuartige Hochfrequenz-Ultraschallgerät “Exact”. Das an der urologischen Abteilung am Ordensklinikum Linz im Einsatz befindliche Gerät ist zwar das Einzige in Österreich, jedoch international das am meisten Genutze. Im Gegensatz zum bisherigen System der Blindbiopsie, bei der statische Magnetresonanz-Bilder mit einem Ultraschall-Bild abgeglichen wurden, ermöglicht das Exact eine dynamische Darstellung in Echtzeit. Man sieht dadurch genau, wohin sich die Läsion (das tumorverdächtige Gebiet) hinbewegt, wenn man punktiert. (Ordensklinikum Linz – Barmherzige Schwestern Elisabethinen, 01.12.2019)

Inzwischen ist die Entwicklung sogar noch einen Schritt weiter und ermöglicht die Aufnahmen des Hochfrequenz-Ultraschalls mit jenen aus dem MR zu vereinen. Dieses “Primus”-System wurde beim jüngsten Kongress der Österreichischen Gesellschaft für Urologie und Andrologie in Linz von Dr. Ferdinand Luger vorgestellt. Dabei werden Patienten nach dem sog. Primus Protokoll in 5 Kategorien eingeteilt: Primus 1 und 2 sind harmlose Veränderungen, Primus 3 ist unsicher und Primus 4 sowie 5 sind wahrscheinlich Prostatakrebs. (Ordensklinikum Linz – Barmherzige Schwestern Elisabethinen, 01.12.2019)

Schreibe einen Kommentar