10. Mai 2019: Meldungen des Tages aus der Medizin

Europa

Der Internationale Tag der Pflegenden 2019 steht unter dem Motto “A voice to lead – health for all”. Seit 1967 wird dieser Tag am Geburtstag von Florence Nightingale gegangen, die als Pionierin der modernen Krankenpflege gilt. (Österreichischer Gesundheits- und Krankenpflegeverband, 10.05.2019)

Bei der EU-Wahl 2019 kandidiert auch die (deutsche) Partei für Gesundheitsforschung. Sie fordert in ihrem Wahlprogramm u.a. vom EU-Haushalt jährlich 30 Mrd. € mehr in die Forschung und Entwicklung wirksamer Medikamente gegen Alterskrankheiten zu investieren. Derzeit wären es nur 1 Mrd. €. (Partei für Gesundheitsforschung, 10.05.2019)

Die Verfügbarkeit von Medikamenten ist für Europa ein immer wichtiger werdendes Thema. Entscheidend dabei ist, die Produktion von Arzneimitteln und Wirkstoffen innerhalb Europas nachhaltig zu stärken. (European Medicines Agency, 10.05.2019)

Deutschland

37 % der Deutschen geben bis zu 50 € im Monat für Sport aus. Unter den Singles sind es 41 %. (Sparwelt GmbH, 10.05.2019)

Infografik: Sparwelt GmbH

Zum Tag der Pflege am 12. Mai weist der Arbeiter-Samariter-Bund Deutschland auf den gravierenden Fachkräftemangel in der Altenpflege hin und fordert, Altenpflegekräfte genauso wie Krankenhauspflegekräfte zu bezahlen. Nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit waren im Jahresdurchschnitt 2018 rund 23.900 Stellen von Altenpflegern unbesetzt. Im Schnitt dauert es auch 183 Tage, bis eine freie Fachkraftstelle in der Altenhilfe wieder besetzt wird. (ASB-Bundesverband, 10.05.2019)

Österreich

Innovation ist der wichtigste Treiber in der modernen Medizin. Investitionen in Innovation lohnen sich daher immer. (PremiQaMed Group, 10.05.2019)

Podiumsdiskussion der PremiQaMed Group. (Foto: PremiQaMed / APA-Fotoservice / Hinterramskogler)

Fast 1 Mio. Menschen sind derzeit in Österreich in die Pflege und Betreuung von Angehörigen involviert. 90 % davon leiden unter psychischen Belastungen. Die häusliche Pflege durch Angehörige wird in Österreich zu 73 % von Frauen erbracht. (Berufsverband Österreichischer PsychologInnen, 10.05.2019)

Schweiz

Die Pharmabranche in der Schweiz sorgt für 37 % der gesamten Exporte des Landes. Im Land selbst liegt der Anteil der Medikamente an den Gesundheitskosten “seit langem unverändert” bei 9 %. (Vereinigung Pharmafirmen in der Schweiz , 10.05.2019)

Marcel Plattner, Präsident der vips. (Foto: Vereinigung Pharmafirmen in der Schweiz)

Das ETH Spin-off MyoSwiss hat den MyoSuit entwickelt – einen Anzug mit technischen Extras für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen. Der Exomuskel bietet Kraft und Stabilität wie eine zusätzliche Muskelschicht und entschlüsselt die komplexen Vorgänge im Nervensystem, sodass die Anwender selbst entscheiden können wie und wohin sie sich bewegen. Tätigkeiten wie Treppen hinauf oder herunter, von einem Stuhl aufstehen oder das Zurücklegen längerer Strecken werden wieder möglich. Der MyoSuit kombiniert Roboter- mit Textiltechnologie und kann als Trainingsgerät in der Rehabilitations- und Physiotherapie eingesetzt werden. Durch das Training mit dem Exomuskel wird im Alltag wieder vieles möglich, was zuvor unerreichbar erschien. Der MyoSuit im neuen Design wurde das erste Mal beim Zürich Marathon 2019 vorgestellt. (MyoSwiss AG, 10.05.2019)

Der MyoSuit im Einsatz beim Zürich Marathon 2019. (Foto: MyoSwiss / J. Piasko)

Schreibe einen Kommentar