24. Mai 2018: Meldungen des Tages aus der Medizin

Nach dem ersten Schock einer Krebsdiagnose wollen viele Betroffene die Krankheit aktiv bekämpfen anstatt sich nur passiv behandeln zu lassen. Das ist auf überraschend einfache Art tatsächlich möglich. Internationale Studien belegen, dass regelmäßige Bewegung das Rückfallrisiko bei Krebs um bis zu 67 % senkt. (Asklepios Kliniken, 24.05.2018)

Ein ADAC Ambulanz-Sonderflug etwa von Ägypten oder den Kanarischen Inseln nach Deutschland kostet bis zu 45.000 €, von Mexiko bis zu 70.000 € und von Asien oder Australien aus bis zu 130.000 €. Hauptgrund für die Krankenrücktransporte per Flugzeug sind zu 70 % Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Schlaganfälle und Gehirnblutungen. Nur 15 % betreffen Unfälle. (ADAC, 24.05.2018)

Die Hauptversammlung des BPI am 12. Juni 2018 wird nach vorne schauen: Was sind die aktuellen Herausforderungen der Arzneimittelversorgung? Wo liegen die Chancen? Und was sagt die Politik? (Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie, 24.05.2018)

Künftig werden jährlich rund 1.000 Hebammen in Deutschland ihre Ausbildung abschließen. (Deutscher Hebammenverband, 24.05.2018)

Multiple Sklerose (MS) gilt als die “Krankheit der 1.000 Gesichter”. Umfangreiche Aufklärung über unsichtbare Symptome hilft sowohl dem Umfeld der Betroffenen als auch den Betroffenen selbst. (Sanofi Genzyme Deutschland, 24.05.2018)

Das Konzernzwischenergebnis der Asklepios Kliniken für das 1. Quartal 2018 beträgt 28,9 Mio. €, was einer Umsatzrendite von 3,4 % entspricht. Im genannten Zeitraum wurden 582.186 Patienten versorgt. (Asklepios Kliniken, 24.05.2018)

Mittlerweile gibt es 3 Methoden, sich vor HIV zu schützen: Kondome, die HIV-Prophylaxe PrEP und der Schutz durch Therapie (die Medikamente eines HIV-positiven Partners verhindern die Übertragung). (Deutsche Aids-Hilfe, 24.05.2018)

Wer im Krankenhaus frisch Operierte oder Tumorpatienten besucht, sollte sich lieber auf einen Stuhl statt auf die Bettkante setzen. (HausArzt, 24.05.2018)

Laut der jährlich in Österreich erscheinenden SIPCAN Milchliste ist der Großteil der über 1.100 Milchprodukte zu süß. (Österreichische Diabetes Gesellschaft, 24.05.2018)

Ein Abbau der “Spitalslastigkeit” in Österreich, die mit einem hochwertigen Ausbau der Primärversorgung einhergeht, ist im Sinne der Patienten und lässt bessere Gesundheitsergebnisse bei niedrigeren Kosten erhoffen. (Vertretung der EU-Kommission in Österreich, 24.05.2018)

Nationalparks oder städtische Parkanlagen: Zecken sind überall. (Verein zur Förderung der Impfaufklärung, 24.05.2018)

In Europa sind 12-16 Mio. Kinder wegen Fehlernährung und Bewegungsmangel übergewichtig. Das ist eine gesundheitliche und gesundheitspolitische Zeitbombe ersten Ranges. (ÖÄK, 24.05.2018)

Obwohl 2 Drittel der fruchtbaren Frauen in Österreich verhüten, gibt es hartnäckige Mythen und Missverständnisse rund um die Themen Menstruation, Verhütung und Schwangerschaft. (Österreichische Gesellschaft vom Goldenen Kreuze, 24.05.2018)

Erst durch geeignete Anreize usw. könne es gelingen, den Arztberuf in Österreich attraktiv zu machen und zu verhindern, dass Ärztinnen und Ärzte ins Ausland abwandern oder sich einem anderen Beruf suchen. (ÖÄK, 24.04.2018)

Kribbeln die Füße, fühlen sie sich bamstig an oder lässt die Kraft beim Öffnen von Marmeladegläsern nach, so kann das ein erster Hinweis auf eine Polyneuropathie sein. Lassen Sie sich dann keinesfalls mit Vitamintabletten abspeisen. In unseren Breiten ist Vitaminmangel nur selten die Ursache für derlei Beschwerden. (Göttlicher Heiland Krankenhaus, 24.05.2018)

Menstruationstassen oder Menstruationscups sind eine Alternative zu Tampons und Monatsbinden. (Verein für Konsumenteninformation, 24.05.2018)

22 % der Schweizer haben sich schon einmal einer Zahnbehandlung im Ausland unterzogen. Die beliebtesten Destinationen waren Deutschland (22 %), Frankreich (16 %), Ungarn (9 %), Italien (6 %) und Portugal (6 %). (Schweizerische Zahnärzte-Gesellschaft, 24.05.2018)

Schreibe einen Kommentar