3. September 2019: Witz des Tages aus der Medizin

Für Unternehmen gibt es kaum Anreize, Geld in Forschung und Entwicklung von Krankheiten zu stecken, die in erster Linie in Entwicklungs- und Schwellenländer vorkommen.

KfW Bankengruppe am 03.09.2019

Laut der Deutschen Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft (DMKG) gilt bei Migräne eine genetische Veranlagung als gesichert. Insofern ist Migräne eine lebenslange Erkrankung. Dennoch bedarf es meist belastender Ereignisse wie Stress oder Schlafmangel, um eine Attacke auszulösen.

Bundesverband der Arzneimittel-Hersteller am 03.09.2019

Migräne ist chronisch und nicht heilbar. Aber Linderung ist möglich. Gegen Migräne gibt es wirksame Medikamente. Das Mittel der Wahl bei mittleren bis schweren Migräne-Attacken sind Triptane. Weltweit sind 5 Triptane in der Apotheke rezeptfrei erhältlich. In Deutschland aber gibt es nur 2 davon.

Bundesverband der Arzneimittel-Hersteller am 03.09.2019

Medikamente am Steuer vermindern die Fahrtauglichkeit. Rund 2.800 der in Deutschland rund 55.000 zugelassenen Medikamente lassen kein sicheres Autofahren mehr zu. Bedenklich sind vor allem Schmerz-, Schlaf- und Beruhigungsmittel.

Aktion Das Sichere Haus am 03.09.2019

In Österreich werden alljährlich über 1 Mio. Zähne gezogen. Das muss nicht immer sein.

ÖGENDO am 03.09.2019

Eine Heilung von Neurodermitis gibt es bis heute nicht. Mittlerweile werden aber die Ursachen und die entzündlichen Prozesse gut verstanden, sodass ein ganz neuer, innovativer Behandlungsansatz entwickelt werden konnte. Dabei handelt es sich um ein sog. Biologikum, einen Antikörper (Eiweißstoff). Dieser hemmt gezielt die Wirkung bestimmter Botenstoffe und unterdrückt so das Entzündungsgeschehen.

Deutsche Haut- und Allergiehilfe am 03.09.2019

ANMERKUNG: Für einen Witz des Tages müssen die genannten Fakten nicht unbedingt falsch sein. Es reicht schon, wenn aus Sicht der Frohmedizin die Richtung oder Konsequenz “absurd” ist …

Schreibe einen Kommentar