8. Juni 2018: Meldungen des Tages aus der Medizin

Immer mehr Menschen beteiligen sich aktiv an der digitalen Vermessung ihres Lebens. (Sanitas Krankenversicherung, 08.06.2018)

Viel Trinken heißt die Devise, vor allem bei Hitze. Aber müssen es wirklich 3 Liter sein? (Informationsbüro Heilwasser, 08.06.2018)

Weltweit ist eine steigende Tendenz von Kaiserschnitten zu beobachten. Auch in Wien ist die Kaiserschnittrate in den letzten Jahren laufend gestiegen und liegt derzeit bei 30,4 %. (PID der Stadt Wien, 08.06.2018)

Die Diagnose Blutkrebs kann weltweit jeden Menschen treffen. Genauso gut kann jeder Mensch Stammzellenspender für irgendjemanden in der sein. (DKMS Gemeinnützige GmbH, 08.06.2018)

Allein in Deutschland muss jährlich rund 50.000 Mal ein Zeh, ein Fuß, ein Unterschenkel oder gar ein Bein wegen durchblutungsbedingter Gewebeschäden amputiert werden. (Deutsche Gesellschaft für Angiologie, 08.06.2018)

Über die Hälfte aller Männer mit Erektionsstörungen spricht nicht ausreichend auf die Behandlung mit Medikamenten an oder leidet unter Nebenwirkungen. (Deutsche Gesellschaft für Angiologie, 08.06.2018)

Die Oberschenkelarterie sichert die Blutversorgung des ganzen Beines. Kalkeinlagerungen versteifen und verengen die Arterie jedoch schlimmstenfalls wie ein Rohr. Eine Aufdehnung dann nur mit einem Ballon reicht häufig nicht aus. (Deutsche Gesellschaft für Angiologie, 08.06.2018)

Bis zu 30 % der Zecken übertragen Borrelien. Diese Bakterien können eine Borreliose hervorrufen – und das ist eine deutschlandweite Gefahr. (Senioren Ratgeber, 08.06.2018)

Die Einführung des HIV-Selbsttests ist ein wichtiger Fortschritt und wird dazu beitragen, dass mehr Menschen möglichst früh von ihrer HIV-Infektion erfahren und eine Therapie in Anspruch nehmen können. (Deutsche Aids-Hilfe, 08.06.2018)

Die Gesundheitsreferenten der Bundesländer Österreichs forderten bei der heutigen Konferenz in Wien den Ausbau der Digitalisierung im Gesundheitswesen. (Amt der Niederösterreichischen Landesregierung, 08.06.2018)

Schreibe einen Kommentar