Das Gebäude Epigenetik

Es steht. Das erste deutsche Lehrbuch der Epigenetik erschien 1999. Wurde auf Anhieb ein Bestseller in Millionenhöhe. Und warum ? Weil es die Menschen in der Seele berührte. Direkt. Und weil die Wahrheit in der Medizin – ausnahmsweise – in verständlichem Deutsch vorgetragen wurde. Eine Wahrheit, die jeder Mensch intuitiv auch so empfand. Das Lehrbuch mit dem Titel

forever young. Das Erfolgsprogramm

war eine praktische Gebrauchsanleitung dafür, wie die sogenannten Zivilisationskrankheiten weltweit zum Verschwinden gebracht werden können. Und obwohl Gesundheit in der Regel langweilig ist, verstand jeder: Damit wird noch etwas sehr viel Zauberhafteres möglich, nämlich

mehr Lebensfreude und mehr Lebensenergie.

Dass mit „forever young“ scheinbar unerfüllbare Träume dank einer knallharten Gebrauchsanleitung doch erfüllbar werden. Überzeugend auch deshalb, weil der Autor alle diese Wahrheiten Punkt für Punkt vorlebte.  Und damals wusste man noch nichts darüber, dass die Ratschläge dieses Lehrbuches die Gene verändern könnten. Unser Erbgut also. Dieses Wissen entstand erst danach und bescherte dem Werk von 1999 nachträglich noch wissenschaftliches Gewicht. Im Kern stand:

  • LAUFEN Sie sich jung.
  • ESSEN Sie sich jung.
  • DENKEN Sie sich jung.

Aber wissen Sie, was das wirklich Besondere an diesem Buch war? Die plötzliche Gewissheit in den Seelen der Menschen: Es gibt einen beweisbar wirksamen Weg für mehr Lebensglück. Man braucht ihn nur zu beschreiten. Und inzwischen ist aus diesem ersten Lehrbuch ein reißender Strom an sogar zehntausenden wissenschaftlichen Arbeiten geworden, welche die damaligen Annahmen, Behauptungen und Erfahrungen stützen. Kurz gesagt:

Das Gebäude „Epigenetik“ steht heute !

Steht auch deshalb, weil es nicht auf irgendwelche (anlassbezogenen) Studien angewiesen ist. Weil das Erfolgsprogramm „forever young“ jeder am eigenen Leib erfahren kann. Er muss es nur TUN.

Aber damit gab und gibt der bisher so allmächtige Arzt das Heft aus der Hand und erlaubte den Patienten „Eigenverantwortung“. Für mich ist das auch Menschenwürde, die man dem Bürger ohnehin fast überall nimmt. Und dass man das sogar in den Genen nachweisen kann … ist unglaublich! Dabei ist es nur eine einzige entscheidende Idee, welche die Epigenetik mit ihren überwältigenden Erfolgen von der traditionellen Schulmedizin unterscheidet. (News vom 12.09.2016)

Der menschliche Körper ist im Prinzip vollkommen. Ist konstruiert, mit Feinden fertig zu werden. Heißt übersetzt: Nicht krank zu werden. Das Geheimnis dahinter ist das genetisch korrekte Leben. Und damit ein kompetentes Immunsystem.  Oder glaubt vielleicht irgendjemand, dass ein Mensch mit Bluthochdruck mit einem angeborenen Mangel an Beta-Blockern auf die Welt gekommen ist …?

Epigenetik ist die Erlösung der Menschheit von Krankheit

Jeden Tag bestätigt sich auf’s Neue, welch wunderbare Entdeckung die Epigentik ist. Heißt in den Worten von Dr. Ulrich Strunz: „Benimm dich gemäß der Natur und du hast nichts zu befürchten!“ Deren Erfolge seien so sensationell, das sie von Kassen- und Spitalsärzten (der Schulmedizin) natürlich nicht zu glauben sind. Und weil man das nun wisse, müssten auch die Medizinbücher neu geschrieben werden, ist Dr. Strunz überzeugt. „Die Bisherige ist außerdem die sitzende Medizin. Noch gar nicht entdeckt ist die laufende Medizin.“

Epigentik ist aber keine Wunderheilung, sondern bedeutet vielmehr:

  • Natürliches Verhalten, zurück zur Natur, zurück zur Trias aus Ernährung – Bewegung – Denken (Meditation). (2016)
  • Dass nicht die Schulmedizin und nicht die Pharmaindustrie Menschen heilen, sondern nur das genetisch korrekte (evolutionsgerechte) Leben, das noch dazu mehr Lebensfreude und Lebensenergie in sich birgt. (2015)
  • Epigenetik ist die Erlösung der Menschheit von Krankheit. (2014)
  • Epigenetik nämlich lässt Krankheiten erst gar nicht entstehen. (2014)
Die Epigenetik geht z.B. mit Vitamin D erfolgreich gegen das Hepatitis C Virus vor  … (Bild: obs / MSD Sharp & Dohme GmbH)
  • Epigenetik ist die Lehre von den kontrollierbaren Genen, wovon wir 98 % ein- und ausschalten können. (2014)
  • Epigenetik beweist die Tatsache, dass Krankheiten und Zustände auf den Lebensstil reagieren. (2014)
  • Epigenetik ist Eigenverantwortung – ohne Medikamente, ohne Krankenhaus usw.. (2012)

Und weil Dr. Strunz über „die neue Heilkunst Epigenetik“ so ausführlich wie eindrucksvoll berichtet hat, empfehlen wir vom Molner Health Center Ihnen, die besagten 5 News im Original nachzulesen! Hier also die Links dazu samt den wichtigsten Zitaten daraus:

Epigenetik: Teil 1     (01.06.2014)

  • Epigenetik ist Teil der Frohmedizin und propagiert im Gegensatz zur Drohmedizin „joy of living“ und nicht „fear of death“.
  • Heutige Medikamente setzen nur an ein paar hundert Zielmolekülen an. Die menschliche Zelle hat aber 2 Mio. solcher Zielmoleküle.
  • Umschmeichle deine Gene und sie verwöhnen dich!

Epigenetik: Teil 2     (08.06.2014)

  • Gene umschmeicheln heißt: Ernährung – Bewegung – Denken (Meditation)
  • Tägliches Jogging (Bewegung) verlängert das Leben jeder einzelnen Körperzelle!
  • Man kann sich nicht nur gesund laufen, sondern auch reich: Glauben Sie Dr. Strunz oder fragen Sie so manchen Spitzenmanager!

Epigenetik: Teil 3    (15.06.2014)

  • Eiweiß (Methionin) kann Krebsgene stumm schalten.
  • Selen und Vitamin E verhindern Krebs, sogar getrennt voneinander!
  • Vitamine und Omega-3, das 3. Standbein genetisch korrekter Kost, verlängern das Leben (die Telomere).
  • Omega-3 verdünnt das Blut (verhindert Herzinfarkt) und ist im Prinzip so wichtig wie Eiweiß.

Epigenetik: Teil 4    (22.06.2014)

  • Genetisch korrekte Kost besteht aus Eiweiß, Omega-3, Vitaminen und Mineralstoffen.
  • Kein Mensch braucht Kohlenhydrate oder Zucker. Nur aggressive Krebszellen wollen sogar 31 % mehr davon !! Krebszellen ohne Zucker sterben …
  • Eiweiß aktiviert u.a. das Gen „PPAR delta“, das schlank und ausdauernd macht.

Epigenetik: Teil 5     (29.06.2014)

  • Jeder Mensch hat einen „Fettverbrennungsmotor“.
  • Kohlenhydrate stoppen die Fettverbrennung.
  • Man sollte weniger an der Heilung von Krankheiten herumprobieren, sondern eher gleich das gesunde Leben verlängern! (Zitat von Prof. Jens Brüning)