Schulmedizin aktuell am 7. Februar 2020

Deutschland

Um sich vor einer Infektion mit dem Coronavirus zu schützen, brauchen Gesunde in Deutschland nach derzeitigem Wissenstand keine Atemschutzmasken. Wer sich vor Infektionen mit Atemwegserkrankungen schützen will, sollte vielmehr auf seine Händehygiene achten und den ohnehin kulturell gebotenen Höflichkeitsabstand zu anderen Menschen im öffentlichen Raum einhalten. (ABDA, 07.02.2020)

Patienten in Deutschland haben ab 2021 die Wahl zwischen dem bisherigen rosafarbenen Rezept und einer digitalen Verordnung am Handy. Entscheidet sich der Patient für das elektronische Rezept, bekommt er auf sein Handy einen Zugriffscode geschickt. Die Verordnung wird dann in einem speziellen Fachdienst verschlüsselt gespeichert. Der Patient kann dann mit dem Code über eine Anwendung auf dem Smartphone seine Wunschapotheke suchen und ihr das Rezept zuweisen. Das E-Rezept soll Bundesbürgern vor allem Wege ersparen. (Apotheken Umschau, 07.02.2020)

Die Bio-Branche in Deutschland boomt. Der Naturkost-Großhandel konnte seinen Umsatz 2019 um 8 % auf nunmehr 1,92 Mrd. € steigern. Der Naturkost-Fachhandel gewann 2019 neue Kunden hinzu und verkaufte zugleich pro Kunde mehr Naturkost und Naturwaren als 2018. (Bundesverband Naturkost Naturwaren (BNN), 07.02.2020)

Infografik: Bundesverband Naturkost Naturwaren (BNN)

Frankreich

Das französische Biotech-Unternehmen TargEDys kündigt den erfolgreichen Abschluss seiner klinischen, 3-monatigen, randomisierten, plazebo-kontrollierten, multizentrischen Doppelblind-Studie an, die an 229 Teilnehmern durchgeführt wurde und die Effizienz von “Hafnia alvei HA4597” im Rahmen der Gewichtsabnahme durch Appetit-Regulierung bewertet. TargEDys entdeckte in Zusammenarbeit mit der Universität von Rouen Normandie und dem INSERM, dass Enterobakterien, z. B. Hafnia alvei HA4597, ein Protein (ClpB) erzeugen können, das einem Mimetikum des Sättigungshormons alpha- MSH entspricht und damit in der Lage ist, den Appetit-Mechanismus zu beeinflussen und diesen auf zentraler und peripherer Ebene zu steuern. Vorklinische Studien über Hafnia alvei HA4597 hatten bereits Anti-Fettleibigkeitseffekte, z. B. Gewichtsverlust, Reduzierung der Fettmasse, des Appetits und eine positive Wirkung auf Blutzucker und Insulinresistenz ergeben. (TargEDys, 07.02.2020)

Österreich

Gesundheitsminister Rudolf Anschober kündigte anlässlich des Weltkrebstages an, die Krebsfrüherkennung in Österreich zu stärken und weiterzuentwickeln. Deshalb habe er an die Gesundheit Österreich GmbH auch den Auftrag erteilt, ein Konzept zur Einrichtung eines nationalen Komitees für Krebs-Screenings zu erstellen. … Die Ergebnisse der Ende Jänner veröffentlichten NELSON-Studie belegen eindeutig – durch regelmäßige Low-Dose-Computer-Untersuchungen von schweren Rauchern und Ex-Rauchern kann die Lungenkrebs-Sterblichkeit um fast ein Viertel reduziert werden. Daher darf beim Thema Krebsvorsorge keinesfalls auf ein Lungenkrebs-Screening für Österreich vergessen werden. (Österreichische Gesellschaft für Pneumologie, 07.02.2020)

Schreibe einen Kommentar