31. Mai 2019: Witz des Tages aus der Medizin

Der 122. Deutsche Ärztetag warnt Krankenkassen davor, digitale Anwendungen wie z.B. Apps ihren Versicherten ohne Einbindung eines behandelnden Arztes zur Verfügung zu stellen. Dies gefährde die Arzt-Patienten-Beziehung. Krankenkassen sind Kostenträger und sollten auf diese Art keine medizinischen Leistungen erbringen.

Presseaussendung der BÄK am 31.05.2019

Bei strenger ärztlicher Indikation lindern Opioide effektiv die dauerhaften Beschwerden der Patienten. Allerdings ist diese Therapieform mit starken Nebenwirkungen und der Gefahr einer Abhängigkeit verbunden.

Presseaussendung vom Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie am 31.05.2019

Zur Behandlung unkomplizierter Harnwegsinfekte nennt die deutsche Leitlinie 5 bestimmte Antibiotika. Andere Antibiotika, wie z.B. Ciprofloxacin, sollten komplizierten Fällen vorbehalten bleiben. Auch das in keiner deutschen Leitlinie empfohlene Mittel Cefuroxim-axetil ist für diese Indikation ungeeignet. Denn durch eine unkritische Verordnung von Antibiotika steigt das Risiko von Resistenzen.

Presseaussendung der ABDA am 31.05.2019

ANMERKUNG: Für einen Witz des Tages müssen die genannten Fakten nicht unbedingt falsch sein. Es reicht schon, wenn aus Sicht der Frohmedizin die Richtung oder die Konsequenz “absurd” ist …

17. Mai 2019: Witz des Tages aus der Medizin

Die WHO und die Mehrheit der Ärzte betrachten Adipositas als chronische Erkrankung. Eine geeignete Therapie aber erhalten Menschen mit starkem Übergewicht zumeist nicht. Außerdem glauben 71 % der Ärzte, dass Menschen mit Adipositas kein Interesse daran haben, abzunehmen.

Presseaussendung der Novo Nordisk Pharma GmbH am 17.05.2019

Es gibt Hinweise, dass Schulmedizin und Komplementärmedizin sinnvoll zum Wohle der Patienten eingesetzt werden können.

Presseaussendung vom Göttlicher Heiland Krankenhaus Wien am 17.05.2019

ANMERKUNG: Für einen Witz des Tages müssen die genannten Fakten nicht unbedingt falsch sein. Es reicht schon, wenn aus Sicht der Frohmedizin die Richtung oder die Konsequenz “absurd” ist …

16. Mai 2019: Witz des Tages aus der Medizin

Selbst zum Essen in der Mittagspause kann bedenkenlos Bier genossen werden, denn es gibt auch viele alkoholfreie Sorten.

Presseaussendung der Brau Union Österreich AG am 16.05.2019

Übelkeit, Schüttelfrost, Herzrasen: Selbst Mediziner lassen sich von Symptomen für eine Infektion häufig täuschen. Sie vermuten eine harmlose Erkrankung, doch wenig später kämpft der Patient auf der Intensivstation um sein Leben. Diagnose: multiples Organversagen als Folge einer “Blutvergiftung” (Sepsis). Trotz der Fortschritte in der modernen Medizin sind davon immer mehr Menschen betroffen.

Presseaussendung vom Leibniz-IPHT am 16.05.2019

ANMERKUNG: Für einen Witz des Tages müssen die genannten Fakten nicht unbedingt falsch sein. Es reicht schon, wenn aus Sicht der Frohmedizin die Richtung oder die Konsequenz “absurd” ist …

15. Mai 2019: Witz des Tages aus der Medizin

Nur mehr 23 % der Deutschen vertrauen der Schulmedizin voll und ganz.

Presseaussendung der Stada Arzneimittel AG am 15.05.2019

Lebensmittel lassen sich nicht in gesund und ungesund einteilen. Eine solche Bewertung spiegelt daher falsche Tatsachen wider.

Presseaussendung der Wirtschaftlichen Vereinigung Zucker am 15.05.2019

Beim Thema Bluthochdruck wird dringend geraten, in Österreich die kompetente Beratung durch Apothekerinnen und Apotheker in Anspruch zu nehmen. Diese wissen alles über die richtige Medikation und deren Einnahme. Zudem geben sie Auskunft über mögliche unerwünschte Neben- und Wechselwirkungen der Medikamente. Und: In der Apotheke kann auch gleich der Blutdruck gemessen werden. Gegebenenfalls wird man danach an einen Arzt verwiesen.

Presseaussendung der Österreichischen Apothekerkammer am 15.05.2019

Ein nicht unbeträchtlicher Teil an Patienten mit Depressionen in Österreich spricht auch auf mehrere Behandlungsversuche mit erstattungsfähigen Antidepressiva nicht oder nur unzureichend an. Einem Teil dieser Patienten könnten neue Medikamente sehr helfen. Werden jedoch diese Präparate den Patienten vorenthalten, so gibt es ein volksgesundheitliches Problem von großer Tragweite.

Presseaussendung der Österreichischen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik am 15.05.2019

ANMERKUNG: Für einen Witz des Tages müssen die genannten Fakten nicht unbedingt falsch sein. Es reicht schon, wenn aus Sicht der Frohmedizin die Richtung oder die Konsequenz “absurd” ist …

3. Mai 2019: Witz des Tages aus der Medizin

In der ORF-Sendung “Dok 1” sprach sich der Mediziner Klaus Bielau klar gegen das Impfen aus. Daraufhin wurde er vom österreichischen Ärztekammerpräsidenten Thomas Szekeres bei der Disziplinarbehörde der Österreichischen Ärztekammer angezeigt. Die Begründung: “Mit der Anzeige wollen wir Patienten schützen.”

Presseaussendung der Österreichischen Ärztekammer am 03.05.2019