29. November 2019: Witz des Tages aus der Medizin

HIV-Infektionen bleiben eine weltweite Herausforderung.

Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Gesundheit am 29.11.2019

Nicht für jeden älteren Patienten sind die Möglichkeiten des Bewegungsapparates umsetzbar. Oft stehen Wechselwirkungen von Medikamenten oder ihre Nebenwirkungen im Weg, manchmal auch die Unbehandelbarkeit von progredienten Erkrankungen.

Deutschen Gesellschaft für Geriatrie am 29.11.2019

Insbesondere im Gesundheitswesen steigt mit der Alter der Bevölkerung auch der medizinische Versorgungsbedarf.

Österreichische Ärztekammer am 29.11.2019

Das sog. Mystery Shopping macht den Arztberuf in Österreich nicht attraktiver. … Es ist auch völlig unverantwortlich, wenn Patienten deshalb noch länger auf ihre Behandlung warten müssen.

Ärztekammer Wien am 29.11.2019

ANMERKUNG: Für einen Witz des Tages müssen die genannten Fakten nicht unbedingt falsch sein. Es reicht schon, wenn aus Sicht der Frohmedizin die Richtung oder Konsequenz “absurd” ist …

27. November 2019: Meldungen des Tages aus der Medizin

Welt

Schätzungsweise 320 Buben und Mädchen starben an jedem Tag im Jahr 2018 an den Folgen von Aids. Das entspricht 13 Todesfällen pro Stunde. Nur 54 % der infizierten Kinder weltweit erhalten auch antiretroviralen Medikamente. (UNICEF Österreich, 27.11.2019)

Deutschland

Gewalt gegen Ärzte und das Pflegepersonal ist längst trauriger Alltag in Deutschland. (Bild.de, 27.11.2019)

Bild: Bilde.de / MHJ

Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind die weltweite Todesursache Nummer 1 und verursachen etwa 40 % aller Sterbefälle in Deutschland. Herz-Kreislauf-Erkrankungen entgegenzuwirken ist daher ein wichtiges gesamtgesellschaftliches Ziel. (Im Puls. Think Tank Herz-Kreislauf, 27.11.2019)

Radfahren und Joggen gehören zu den beliebtesten Sportarten von Hobbysportlern. Doch was bei diesen Bewegungsformen auf der Strecke bleibt, ist das Training der tieferliegenden Muskulatur. Doch um Rückenbeschwerden vorzubeugen wären genau diese Muskelschichten regelmäßig zu fordern. Das gelingt laut AGR am besten mit folgenden 5 Hilfsmitteln: flexible Schwingstäbe, dynamische Gymnastikbälle, luftgefüllte Balancekissen, weiche Gymnastikmatten und wassergefüllte Trainings- und Therapierollen. (Aktion Gesunder Rücken, 27.11.2019)

Rückenübung mit flexiblem Schwingstab. (Foto: Aktion Gesunder Rücken)

In Deutschland leiden über 9 Mio. Bürger an Inkontinenz. in 43 % der Fälle wissen die Lebenspartner davon nichts. Und wenn sie es wissen, dann haben fast die Hälfte der Betroffenen keinen Sex mehr. Inkontinenz führt aber auch dazu, dass man seinen Lebensradius einschränkt und stets in der Nähe von Toiletten bleiben möchte. (Paul Hartmann AG, 27.11.2019)

Dank der modernen antiretroviralen Therapie ist aus der tödlichen Erkrankung Aids  inzwischen eine chronische geworden. Seit einigen Jahren gibt es für Menschen mit erhöhtem HIV-Risiko auch die Möglichkeit, vorbeugend bestimmte HIV-Medikamente einzunehmen. Seit 1. Sept. 2019 werden diese sog. Prä-Expositions-Prophylaxe (PrEP) sogar von den Krankenkassen bezahlt. (Pharma Fakten, 27.11.2019)

Infografik: UNAids / Pharma Phakten

Österreich

Das Ziel der 1. Gesundheitsmesse von Österreichs größtem Medizin-Portal war, medizinisches Fachwissen für alle Besucher verständlich zu vermitteln und persönlichen Kontakt zwischen gesundheitsinteressierten Patienten und Experten zu schaffen. Das sei netdoktor.at, so Geschäftsführerin Sonja Felber, mit Bravour gelungen. (netdoktor.at, 27.11.2019)

1. Gesundheitsmesse von netdoktor.at u.a. mit Wiens Gesundheitsstadtrat Peter Hacker. (Foto: netdoktor.at)

Schuppenflechte (Psoriasis) ist keine angeborene Erkrankung, sondern tritt erst im Lauf des Lebens auf und hat Ursachen, die zum Teil noch nicht erforscht sind. In der biomedizinischen Wissenschaft wird diese häufig auftretende entzündliche Hauterkrankung zumeist mit einer Störung im Immunsystem in Zusammenhang gebracht, bei der sich die körpereigene Immunabwehr gegen gesunde Hautzellen richtet. Forscher der MedUni Wien konnten nun zeigen, dass auch eine genetische Veränderung in den Haarfollikeln der Haut-Stammzellen die Schuppenflechte auslösen kann. (MedUni Wien, 27.11.2019)

Aids Hilfe Wien will als Weiterentwicklung ein Zentrum für Gesundheit werden. Gerade beim Thema sexuelle Gesundheit gelte eine wertneutrale und zugewandte Begegnungskultur als ein Schlüsselfaktor für die Inanspruchnahme, (Aids Hilfe Wien, 27.11.2019)

Laut einer dänischen Studie mit über 60.000 Männern wurde festgestellt, dass Männer ohne Samenzellen im Ejakulat (Azoospermie) früher versterben.  Männliche Unfruchtbarkeit konnte generell auch mit einem erhöhtem Risiko an Herz-Kreislauferkrankungen oder Diabetes assoziiert werden (Wunschbaby Institut Feichtinger, 27.11.2019)

Schweiz

Immer mehr Jungärzte in der Schweiz wollen keine eigene Praxis mehr führen. Lieber lassen sie sich von Firmen anstellen. Mittlerweile sind 56 % der 8.175 Haus- und Kinderärzte in 1.100 Gruppenpraxen tätig. (Handelszeitung, 27.11.2019)

Liechtenstein

Die Regierung Liechtensteins hat eine Abänderung der Unfallversicherungsverordnung beschlossen. Demnach müssen die Unfallversicherer des Fürstentums in Zukunft jeden Berufsunfall und jede Berufskrankheit dem Amt für Volkswirtschaft melden, denn die Auswertung dieser Unfalldaten sei ein hilfreiches Instrument in der Unfallprävention. (Fürstentum Liechtenstein, 27.11.2019)

24. November 2019: Meldungen des Tages aus der Medizin

Welt

Beim 27. Internationalen Deutschlandpokal der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) ist das Team aus Australien seiner Favoritenrolle gerecht geworden und erzielte durch Bradley Woodward (200 m Hindernis) sowie Prue Davies (200 Meter Super Lifesaver) u.a. 2 neue Weltrekorde im Rettungsschwimmen. Der Rettungssport ist die Wettkampfvariante des Rettungsschwimmens. Er entstand aus der Idee heraus, Menschen für den Wasserrettungsdienst zu gewinnen. Denn gute Rettungssportler sind auch immer gute Rettungsschwimmer. (Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG), 24.11.2019)

Die Australierin Prue Davies fixierte in Deutschland einen neuer Weltrekord im Rettungsschwimmen. (Foto: DLRG)

22. November 2019: Meldungen des Tages aus der Medizin

Welt

Weltweit leiden 37 Mio. Menschen oder 2 % der Weltbevölkerung an HIV bzw. Aids. Und vor genau 10 Jahren entstand das Unternehmen ViiV Healthcare aus einer Kooperation von GSK und Pfizer als erstes und weiterhin einziges Pharmaunternehmen, das sich nur auf HIV konzentriert. (GlaxoSmithKline Pharma GmbH, 22.11.2019)

Europa

Bei Import-Arzneimitteln nutzen die Importeure Preisunterschiede von Markenarzneimitteln in den einzelnen EU-Ländern. Sie kaufen diese im Ausland kostengünstig ein und bringen sie ins jeweilige Heimatland. Dort wird das vom Hersteller bereits freigegebene Produkt nochmals geprüft. So versorgen die Importeure Patienten mit Originalmedikamenten zu niedrigeren Preisen. Kurz gesagt: Import-Arzneimittel sind Originale zum besten Preis. (Die Arzneimittel-Importeure, 22.11.2019)

Deutschland

Import-Arzneimittel sind Originale zum besten Preis und entlasten Patienten wie Krankenkassen. Allein in Deutschland ermöglichten Import-Arzneimittel 2017 Einsparungen von 264 Mio. € – Tendenz steigend. Bei teuren patentgeschützten Arzneimitteln stellen Importe häufig die einzige preisgünstige Alternative dar. Sie stärken den Wettbewerb, wirken preisregulierend und fördern den Abschluss von Rabattverträgen zwischen Herstellern und Krankenkassen. Das zahlt sich aus. Das indirekte Einsparpotenzial beläuft sich auf rund 2,6 Mrd. €. (Die Arzneimittel-Importeure, 22.11.2019)

Bei der Versorgung von Mukoviszidose in Deutschland herrscht ein eklatanter Fachkräftemangel. Fast die Hälfte der Stellen kann nicht besetzt werden.  Mit aktuell 44 % (2030 sogar 50 %) ist der Fachkräftemangel in diesem Bereich sogar um ein Vielfaches höher als in der gesamten Gesundheitswirtschaft. Dort geht man bis 2030 von einem Mangel an 16 % aus. (Mukoviszidose e.V., 22.11.2019)

Infografik: Mukoviszidose e.V.

Jede Form der Kriminalisierung von Prostitution schadet genau den Menschen, die sie ausüben. Behauptungen der Politik, dadurch könnten Prostituierte vor Zwang und Menschenhandel geschützt werden, weisen die Fachleute zurück, denn die Studien sind eindeutig: Eine Kriminalisierung des Sexkaufs erhöht das Risiko der Betroffenen, Opfer von Gewalt und anderen Straftaten zu werden oder sich sexuell übertragbare Infektionen zuzuziehen. Das gilt ganz besonders für Frauen mit aufenthaltsrechtlichen Problemen und ohne Krankenversicherung. Noch fällt in Deutschland fällt Prostitution unter die verfassungsrechtlich geschützte Berufsfreiheit. (Deutsche Aids-Hilfe, 22.11.2019)

Hält der Stress über eine längere Zeit an, kann das die Gesundheit negativ beeinflussen. Ursache sind die beiden Hormone Adrenalin und Cortisol, die unser Körper in Stresssituation ausschüttet. Durch den ständig erhöhten Cortisolspiegel begünstigt Dauerstress Übergewicht und Typ-2-Diabetes. Es kann auch zu Muskelverspannungen, Kopfschmerzen, Herz-Kreislauf-Problemen, Depressionen und Schlafstörungen kommen. (Apotheken Umschau, 22.11.2019)

England

Bis zu 33 % der Patienten mit dem größten Schlaganfallrisiko werden nicht antikoaguliert, Patienten mit sehr geringem Risiko dagegen schon. Um diese Lücke zu schließen, hat TRI ein Werkzeug zur Risikoberechnung entwickelt. Damit können Ärzte künftig bei Vorhofflimmern fundiertere, evidenzbasierte Entscheidungen treffen. … Eine weitere Herausforderung für den Arzt besteht darin, dass vereinfachte Risikowerte oft binäre Entscheidungen (Herzinsuffizienz, höheres Alter) verwenden, doch die zugrunde liegenden Risikofaktoren stehen in einem kontinuierlichen Zusammenhang mit dem Risiko, und das kann nichtlinear sein (Herzfrequenz, Blutdruck). Wenn ein Messwert in Kategorien umgewandelt wird, bedeutet das, dass jeder in dieser Kategorie das gleiche Risiko trägt. (Thrombosis Research Institute (TRI), 22.11.2019)

Österreich

Von Forschungsnetzwerken wie OKIDS profitieren nicht nur Patienten, sondern auch die globale Sichtbarkeit des Forschungsstandorts Österreich. 2015 wurde OKIDS über EnprEMA (European Network of Paediatric Research at the European Medicines Agency) akkreditiert und somit auf europäischer Ebene sichtbar. (Pharmig, 22.11.2019)

Schweiz

Mit 7,6 Mrd. CHF haben 2018 die Medikamentenkosten in der Schweiz für die Krankenversicherungen einen neuen Höhepunkt erreicht. Dabei bildeten erneut Immunsuppressiva die teuerste Medikamentengruppe, jedoch dicht gefolgt von den Krebsmedikamenten. 2018 kamen insgesamt 22 neue Wirkstoffe auf den Markt, vornehmlich in diesen beiden Gruppen. (Helsana Gruppe, 22.11.2019)

19. November 2019: Meldungen des Tages aus der Medizin

Welt

Weltweit gibt es 420 Mio. Diabetiker, jedoch gehen nur rund 15 % davon so früh zu einem Augenarzt, dass bleibende Schäden an den Augen vermieden werden könnten. Schädigungen der Netzhaut sind weltweit die häufigste Ursache für irreversible Sehbehinderungen bei Erwachsenen. 75 % aller Diabetiker erleiden langfristig einen derartigen Schaden. (MedUni Wien, 19.11.2019)

Kongress “Advanced Retinal Therapy 2019” am 23.11.2019 in Wien u.a. mit Prof. Dr. Ursula Schmidt-Erfurth. (Foto: MedUni Wien / M. Kovic)

Deutschland

Die ganzheitliche Selbstoptimierung wird zum Ziel und überprüfbare Erfolge werden zum Statussymbol. Die Feminisierung stärkt den Einfluss von Frauen auf die Fitnesswelt. “Globesity” und die Body Positivity Bewegung erfordern eine Neudefinition von Gesundheit und Schönheit. Active Ager leiden vermehrt unter “Boomeritis”. So lauten die Ergebnisse des Trendreports Medical Fitness von seca, dem Weltmarkführer für medizinisches Messen und Wiegen. (seca GmbH, 19.11.2019)

Bild: www.seca.com / MHJ

Prostatakrebs ist mit jährlich etwa 60.000 Neuerkrankungen die häufigste Krebserkrankung von Männern in Deutschland. Wird der Tumor frühzeitig erkannt, so liegt die relative 5-Jahres-Überlebensrate bei 90 %. Darum wird die Vorsorgeuntersuchung schon ab dem 45. Lebensjahr empfohlen und auch von den Krankenkassen übernommen. (Astellas Pharma GmbH, 19.11.2019)

Bild: Astellas Pharma GmbH

Fertigfernbrillen fallen unter das Medizinproduktegesetz und dürfen nach Ansicht des ZVA nicht ohne Weiteres vertrieben werden. So musste etwa der Internet-Händler Amazon 282 Angebote von Fertigfernbrillen von seiner Verkaufsplattform löschen. Fertigbrillen sind zwar billig im Preis, berücksichtigen aber nicht die individuelle Fehlsichtigkeit und die anatomischen Gegebenheiten des Trägers. Eine Brille sorgt nur dann für optimales Sehen, wenn die Gläser millimetergenau auf die Pupillendistanz und die Fassung anatomisch an die Kopfform angepasst werden. Und auch Lesebrillen zur Korrektur der Altersweitsichtigkeit (Presbyopie) sollten nur beim Augenoptiker erworben werden. (Zentralverband der Augenoptiker und Optometristen, 19.11.2019)

Weiches Leitungswasser in Deutschland enthält kaum Mineralstoffe. Erst Leitungswasser ab Härtegraden 17 dH liefert nennenswerte Mengen an Kalzium und Magnesium. Kalziumreiche Heilwässer wiederum enthalten mindestens 250 mg Kalzium pro Liter und magnesiumreiche Heilwässer mindestens 100 mg Magnesium pro Liter. Für Deutschland gilt: Je weicher das Leitungswasser ist, desto weniger Mineralstoffe enthält es. (Informationsbüro Heilwasser, 19.11.2019)

Experten raten zu einem fixen Schlafrhythmus. Demnach sollte man jeden Abend zur selben Zeit ins Bett gehen und morgens zur selben Zeit aufstehen, auch am Wochenende. Damit bringt man sich in Einklang mit der inneren Uhr. (Diabetes Ratgeber, 19.11.2019)

Österreich

Der Gebietsschutz für Apotheken in Österreich muss abgeschafft werden. Derzeit gibt es dort 1.438 Apotheken, jedoch nur 21 % der Kassenärzte betreiben auch eine Hausapotheke. Ärztliche Hausapotheken sind aber im Vergleich eine kostengünstige, effektive, patientenfreundliche und wohnortnahe Lösung, die auch enorme Vorteile für die Umwelt hat, weil dadurch jedes Jahr Millionen Autofahrten wegfallen könnten. (Österreichische Ärztekammer, 19.11.2019)

Mit 01.01.2020 entsteht aus der SVA (Sozialversicherung der gewerblichen Wirtschaft) und der SVB (Sozialversicherung der Bauern) eine große Versichertengemeinschaft: die SVS, die Sozialversicherung der Selbständigen. Dazu wurde vor kurzem auch schon der Gesamtvertrag zwischen Sozialversicherung der Selbständigen (SVS) und der Bundeskurie der niedergelassenen Ärzte der Österreichischen Ärztekammer (ÖÄK) beschlossen. Dank einer neuen und modernen Honorarordnung wird eine noch bessere Versorgung zum Vorteil der SVS-Kunden sichergestellt, die auch zum Vorteil der ärztlichen Vertragspartner sein wird. (Sozialversicherung der Selbständigen, 19.11.2019)

Die vor 2 Jahren angekündigte digitale Revolution in der Augenheilkunde ist nunmehr klinische Realität: Seit Mitte des Jahres ist es an der MedUni Wien bzw. im AKH Wien möglich, mit einem automatischen, digitalen Screening der Netzhaut und ohne Hilfe eines Augenarztes eine diabetische Netzhaut-Erkrankung zu erkennen. Dabei macht eine Roboter-Kamera im Wert von 20.000 € den Befund ganz alleine. (MedUni Wien, 19.11.2019)

Prof. Dr. Ursula Schmidt-Erfurth von der MedUni Wien bei der Erklärung des neuen Netzhaut-Roboters. (Foto: MedUni Wien / M. Kovic)

Um die seelische Gesundheit der Österreicher ist es schrecklich bestellt: 33 % der Erwachsenen und 25 % der Jugendlichen in Österreich leiden unter einer psychischen Erkrankung, Tendenz steigend. Und bei der Selbstmordrate liegt die Alpenrepublik über dem OECD-Schnitt. (pro mente Austria, 19.11.2019)

In Österreich leben derzeit etwas mehr als 8.000 Personen mit dem Human Immunodeficiency Virus (HIV). Das entspricht 0,1 % oder 1 Promille der Bevölkerung. ( Österreichische AIDS-Gesellschaft, 19.11.2019)